Liebster Blog Award

Lieschen Müller hat mich für den Liebster Blog Award nominiert und ich freue mich sehr darüber! Ein paar mal habe ich davon schon auf anderen Blogs gelesen und fühle mich sehr geehrt zum ersten mal selbst mitmachen zu dürfen 🙂
Ich bin schon ganz aufgeregt 😀

Danke, Lieschen!!!

1. Seit wann bloggst du und was hat dich dazu bewegt?
Ich blogge erst seit August. Angefangen habe ich, weil ich in anderen Blogs so viele schöne Dinge und neue Ansätze gelesen habe, die mich inspiriert haben. Ich finde es immer spannend Einblicke in die Dinge zu bekommen, die andere so tun und ich liebe es Neues auszuprobieren. Besonders im kreativen Bereich gibt es kaum Grenzen. Wenn man dann einen eigenen Blog hat, ist der Austausch viel einfacher. Da hab ich mir gedacht: Da mach‘ ich mal mit 🙂
2. Was hat sich in deinem Leben durch das Bloggen verändert?
Ich nehme manche Situationen bewusster wahr. Denke im Alltag reflektierter und achtsamer darüber nach, auch um evtl. davon zu berichten. Wichtig ist mir aber, dass dabei das Erleben nicht zu kurz kommt. Sonst hab ich irgendwann tolle Fotos und viele Wörter um eine Situation, die ich nicht in seiner Gänze erfahren habe. Und das ist es ja, worum es im Wesentlichen geht.
3. Was macht für dich einen guten Blog Beitrag aus?
Ansprechende Fotos ziehen mich schon an wie das Licht die Mücke. Aber auch ein interessanter Inhalt ist natürlich wichtig (dann lese ich auch ohne Fotos 😉 )
Informativ sollte er sein, gerne auch etwas ausschmückend in schönem Schreibstil, aber nicht zuuuuu lang.
4. Wie sieht dein perfekter Tag aus?
In jedem Fall startet er ohne Wecker 😀
Das ist aber auch nicht nötig, denn wenn ich den perfekten Tag vor mir habe, stehe ich schon von allein früh genug auf, um ihn zu nutzen 😉
Sonst habe ich gar keine konkreten Pläne, aber ich würde gerne etwas erleben und das mit den Menschen, die mir wichtig sind. DEN perfekten Tag zu definieren, ist für mich unmöglich, da ich mir so viele verschiedene Dinge vorstellen könnte. Die Vorstellung DES perfekten Tages variiert wahrscheinlich täglich und beinhaltet immer genau das, was aktuell zu kurz kommt.

5. Was inspiriert dich?
Andere Menschen. Was sie sind. Wie sie denken. Was sie tun. Und natürlich der Austausch mit ihnen.
6. Wofür bist du dankbar?
Für meine Eltern und die Art und Weise wie sie mich erzogen haben. Mit einer stoischen Ruhe (zumindest sollte es so wirken 😉 ) haben sie mir von Klein auf – natürlich altersentsprechend – die größtmögliche Freiheit gewährt, sie haben mich Erfahrungen und auch Fehler machen lassen ohne erhobenen Zeigefinger. Und das ist gut gelungen, weil ich wusste, dass ich mich jederzeit bedingungslos auf sie verlassen konnte.
7. Was ist dein größter Traum?
Das ist schwer zu beantworten. Aber angenommen die Frage zielt auf das ab, was man sich vom weiteren Leben wünscht, dann würde ich ein Atelier für Kinder eröffnen, wo der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.
8. Was ist deine größte Schwäche?
Jegliche Art von Bastelbedarf. Da kann ich nur schwer an mich halten 😉
9. Was ist deine größte Stärke?
Ich behaupte ziemlich unbescheiden von mir, dass ich eine ganz gute Menschenkenntnis habe.
10. Was ist dein Lieblingsgericht?
Puuuuhh…
Saisonbedingt das Weihnachtsessen bei Mama
oder Spargel
oder Lasagne
oder, oder, oder… 😉

11. Hast du ein Lieblingszitat?

„Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben,
aber dem Tag mehr Leben“

Das kling erstmal ziemlich düster, nicht zuletzt weil dieses Zitat häufig für Todesanzeigen verwendet wird. Dort habe ich es auch als Kind tatsächlich zum ersten mal gelesen und es hat mir auf Anhieb gefallen und sich eingebrannt. Ich fand es allerdings zu keiner Zeit bedrückend, sondern eher motivierend.
Es ist so herrlich schlicht und so wahr!

Und hier sind meine Fragen an die Nominierten

  1. Die 3 Worte, die dich am besten beschreiben, sind:
  2. Was würdest du dir wünschen, wenn du einen Wunsch frei hättest? (Mehr Wünsche und zaubern können zählt nicht 😛 )
  3. Wie sieht dein perfektes Wochenende aus?
  4. Wie verbringst du Weihnachten?
  5. Welchen Film könntest du dir immer wieder anschauen?
  6. Teilst du eine Kindheitserinnerung mit uns?
  7. Hast du einen Buch- oder Hörbuch-Tipp?
  8. Wunschzettel oder Überraschungen?
  9. Welche Jahreszeit magst du am liebsten – und warum?
  10. Wofür kannst du dich mit voller Leidenschaft begeistern?
  11. Welchen Musiker / Welche Band würdest du gerne mal live sehen?

Und die Nominierten sind:

mamAhoi

Zwitscherhexe

Fränzi von Stricken ist Yoga

Künstlerkind

Mein gehäkeltes Herz

Kati von scrap ’n‘ bake

Famatamia

Rea von Kreativität & Milchkaffee

Bine  von was eigenes

Hier nochmal die Regeln:

-den anderen Nominierten erklären, um was es geht

-7-11 andere Blogs nominieren und die Autoren darüber informieren

-11 neue Fragen an die Nominierten stellen

-die Person, die dich vorgeschlagen hat verlinken

Advertisements

3 Kommentare zu „Liebster Blog Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s