Adventskalender 2016

Auf dem Bild seht ihr den zweiten Versuch des Handlettering.
Ich bin sicher, wenn ich mich ranhalte, wird das auch noch besser.

Es ist mir jetzt jedenfalls schon leichter von der Hand gegangen, auch wenn sich das im Ergebnis nicht so deutlich widerspiegelt 😀

So, worum es aber eigentlich gehen soll:
Der Adventskalender für 2016 ist fertig gebastelt UND befüllt 🙂

Ich bin total froh, dass ich das dieses Jahr schon so frühzeitig erledigen konnte, oft artet das im Stress aus und passiert in letzter Sekunde.
In den letzten Jahren, habe ich ausschließlich für meinen Freund einen Adventskalender gebastelt und er meistens für mich. Dieses Jahr schließe ich mich allerdings ganz frech an. Das hat etwas mit dem Inhalt zu tun. Deshalb kann ich das erst ab dem 1.12. erklären – mach ich dann auch 😉
Für die Arbeit steht auch noch ein Adventskalender aus, den ich anfertigen soll. Ich mache das total gerne und habe mich deshalb auch dafür angeboten, aber ich möchte es eben auch gut machen und dann geht echt viel Zeit drauf. In den nächsten Tagen habe ich Nachtdienst, das heißt ich habe tagsüber die Zeit bei gutem Licht zu basteln – das sollte ich nutzen 😉

Jetzt aber wirklich zu unserem Adventskalender:
Hier ist er:

Ich muss gestehen, ich habe ein total schlechtes Gewissen, weil ich die einzelnen Arbeitsschritte nicht fotografiert habe. Ich hatte es wirklich vor, aber dann war leider der Akku meines Handys leer und ich wollte weiterkommen. Im Laufe des Tages habe ich dann die Fotos in meinem Schaffungswahn total vergessen -.-

Es handelt sich aber um 24 Schubladen (Schachteln mit Hülle). Jeweils 3 Schachteln aufeinander im Quadrat angeordnet aufkleben(Also auf jeder Etage 12).
Dabei darauf achten, nicht die Schubladen zu verkleben. Die Seitenwände der 3er-Fächer habe ich mit unterschiedlicher Pappe gestaltet. Teilweise mit Filz-Sternen oder ausgestanzten Sternen/Schneeflocken dekoriert. Jede Seite sollte dabei individuell aussehen, aber dennoch zusammen passen.
Die kleinen Sterne zum Öffnen der Schubladen habe ich mit Sekundenkleber befestigt.
Unterteil, Mitte und Deckel sind aus in Geschenkpapier eingepackten Pappstücken gefertigt.
Oben drauf sind 2 Nikoläuse für Heiligabend platziert. Wer welchen bekommt, muss aber noch ausgeknobelt werden. Wir mögen beide beide Sorten… also abwarten 😉 Weihnachten ist ja schließlich auch die Zeit des Teilens 😛

Zum ersten mal sind auch die Stanzer und Prägestempel zum Einsatz gekommen, die ich mir vor einiger Zeit im Lidl gekauft habe. Mit etwas Kraftaufwand hat das auch super funktioniert und ich bin froh, nicht daran vorbei gegangen zu sein.

Wie sieht’s bei euch aus?
Seid ihr auch schon bei den Advents- / Weihnachtsvorbereitungen?

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Adventskalender 2016

  1. Sieht toll aus, da ist viel Platz für kleine Überraschungen.
    Bin auch im ‚Produktions-Stress‘ … einen Adventskalender hab ich zwar schon fertig, und den zweiten hab ich auch schon in Angriff genommen. Aber da es eine Überraschung werden soll, muss die Veröffentlichung noch etwas warten.

    Gefällt 1 Person

  2. Der schaut ja knuffig aus!
    Ich habe immerhin schon die Füllungen für den Herrn des Hauses da 🙂
    Ich werde sie aber ganz unzeremoniell in weihnachtliche Servietten packen und das alles mit ein bisschen Gedöns hübsch auf dem Sideboard arrangieren.
    Die Sache mit den Schächtelchen finde ich der Größe wegen manchmal schwierig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s