Maiherz für den Liebsten

2016 ist bekanntlich ein Schaltjahr und da sind die Mädels am ersten Mai an der Reihe!

So hab auch ich dann vorher losgelegt und meinem Freund in liebevoller Kleinstarbeit ein Maiherz gebastelt. Etwa 60 Stunden Arbeit stecken darin und keine Ahnung wie viele Tausende von Kügelchen. Diese mussten extrem klein sein, damit man eben auch die Details erwischt.

Als bekennender Bayern-Fan – wahrscheinlich machen wir uns jetzt hier schon unbeliebt 😉 – hat er sich sehr gefreut.

received_1122353871118083.jpeg
Am Haus sah das Ganze dann so aus

Um es vor Regen zu schützen habe ich es mehrfach in Geschenkfolie eingepackt, da ein Weg leider nicht reichte.

Zunächst habe ich eine Vorlage in 4 Teilen randlos auf A3 gedruckt auf einen Karton geklebt und ausgeschnitten. Mittig in der oberen und unteren Hälfte zwei Löcher angebracht, um einen Draht durchzufädeln, an dem das „Herz“ am Geländer befestigt werden kann.
Die Randmanschette habe ich von vorne gefächert aufgeklebt. Dabei darauf achten, nicht zu stark über die Vorlage zu kleben, damit die Konturen noch klar erkennbar bleiben. Deswegen den Rand beim Ausschneiden der Vorlage ruhig etwas größer lassen.
Dann viele Kügelchen drehen und aufkleben.
Zum Schluss wasserdicht in Folie verpacken und sich nachts sehr unauffällig verhalten, wenn man es heimlich in der gemeinsamen Wohnung anbringen möchte.

Nervenkitzel pur 😛
Alles ist gut gegangen und die Freude auf beiden Seiten war groß 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s